Uhl zu Pingusson-Sanierung: Schulen und Hochschulen gehen vor!

Logo der CDU Saar
Logo der CDU Saar

Zu den Äußerungen von SPD-Bildungsminister Commerçon zur Sanierung des ehemaligen Kultusministeriums erklärt der Generalsekretär der CDU Saar, Markus Uhl MdB:
 
„Ulrich Commerçon liegt richtig, wenn die Sanierung von Schulen und Hochschulen oberste Priorität haben soll. Dies hat vor ihm bereits vorletzte Woche Ministerpräsident Tobias Hans als prioritäres Ziel der Landesregierung ausgegeben. Umso unverständlicher ist es, wenn Bildungsminister Commerçon jetzt zeitgleich eine schnelle und kostenintensive Sanierung des ehemaligen Kultusministeriums, des Pingusson-Baus, umsetzen möchte.
 
Unsere Schulen und Hochschulen gehen an dieser Stelle vor! Vor dem Hintergrund begrenzter finanzieller Mittel ist dies daher eine Frage einer aufrichtigen und ehrlichen Prioritätensetzung. Die für die Sanierung erforderlichen Mittel von mehr als 40 Millionen Euro sind vordringlich in die Zukunft unserer Kinder, Schüler und Studierenden zu investieren und eben nicht in den ehemaligen und zukünftigen Dienstsitz des Bildungsministers. Es bleibt zu hoffen, dass der Bildungsminister die Prioritäten bald wieder richtig setzen lernt. Mit dieser Prioritätensetzung sind wir dann in der Lage, die Zukunft unseres Landes so zu gestalten, dass wir künftig auch in den Erhalt unserer Geschichte investieren können.“

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Bilder können ausgerichtet werden: (data-align="center") Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.
  • Bildunterschriften können hinzugefügt werden: (data-caption="Text"). Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.