AfD steht für eine Reaktivierung von Bahnstrecken

Landtagsfraktion der AFD im Saarland
Landtagsfraktion der AFD im Saarland

Die AfD Saar beschloss bereits auf ihrem Landtagswahlprogrammparteitag die Reaktivierung der Rosseltalbahn und der Bisttalstrecke. Die AfD steht grundsätzlich für die Wiederinbetriebnahme sämtlich stillgelegter Bahnstrecken im Saarland sowie für den Neubau von Saarbahnstrecken in die jeweiligen Kreisstädte. Grenzüberschreitende Strecken wie z.B. Saarbrücken-Forbach und Saarbrücken-Thionville-Luxemburg sind für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes von enormer Bedeutung und sollten ein wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden „Frankreichstrategie“ sein.

Die Landesregierung verharrt in Untätigkeit und verkennt die Tatsache, dass eine guter ÖPNV und ein gut ausgebautes Schienennetz im ländlichen Bereich der drohenden Landflucht und die Verödung des ländlichen Raums vorbeugen kann. Der Bevölkerungsrückgang wird zum größten Problem des Saarlandes. Eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur kann dieser Entwicklung entgegenwirken. Auch das angebliche Problem mangelnder und teurer Wohnungen in der Landeshauptstadt und den Kreisstädten kann durch eine gute Verkehrsanbindung gelöst werden. Im ländlichen Bereich droht massiver Leerstand. Letztendlich lässt sich die CO 2 Bilanz ganz erheblich durch einen attraktiven ÖPNV und ein gutes Schienennetz verbessern. Anstatt die Bevölkerung mit Klimasteuern zu belasten, sollte der Staat seinen Aufgaben nachkommen und für einen umweltschonenden ÖPNV und die Verlagerung von mehr Gütern auf die Schiene sorgen.

Als erste Maßnahme fordert die AfD-Fraktion im Landtag, die Landesregierung auf, nun endlich für eine Elektrifizierung der Strecke Dillingen-Boussenville-Thionville zu sorgen und mit der französischen Seite Verhandlungen zu führen.

Das Vorhaben darf nicht auf ewige Zeiten vertagt werden.

Über dem Saarland ziehen sich „schwarze Wolken“ zusammen. Eine mittlerweile auch von der Wirtschaftsministerin geforderte Luxemburgstrategie eröffnet neue Perspektiven. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine zeitgemäße, gut getaktete und attraktive Zugverbindung.

 


Anm. d. Red.
Dieser Artikel spiegelt nicht die Meinung der Redaktion der Saarland Today wieder. Es handelt sich bei diesem Artikel um eine uns zugesandte Pressemitteilung.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Bilder können ausgerichtet werden: (data-align="center") Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.
  • Bildunterschriften können hinzugefügt werden: (data-caption="Text"). Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.